Zinsen und europäische Immobilienmärkte

/

Die US-amerikanische Fed hat es vorgemacht und auch in Europa ist in den kommenden Jahren mit der Leitzinserhöhung zu rechnen – die erste seit der globalen Finanzkrise. Zwar gibt es kein festgelegtes Verhältnis zwischen Immobilienrenditen und Zinsen, doch ein Aufwärtsdruck ist durchaus zu erwarten.

Allzu dramatisch dürften die Auswirkung auf das Investment in Immobilien allerdings nicht ausfallen. Zum einen sind Währungshüter und politische Akteure höchst vorsichtig bei der Anhebung des Leitzinses. Auch für die kommenden Jahre bleiben eher maßvolle Steigerungen wahrscheinlich. Dem gegenüber stehen positive Erwartungen für Mietpreissteigerungen und eine hohe Kapitalverfügbarkeit auf Investorenseite. Insgesamt also ein weiterhin gutes Klima für das Immobilieninvestment.

Wie entwickeln sich die Renditen von Staatsanleihen und Immobilien? Welche Risiken gibt es abseits der positiven Erwartungen?

Die Antwort finden Sie hier.

Zum Report

PERSPEKTIVEN & EINBLICKE